Ein Lebenstraum ….. Colorado Mai / Juni 2019

http://www.zranch.org/

Die Zapata Ranch lässt sich nur schwer einer Ranchkategorie zuordnen, denn ein Urlaub hier kann sehr unterschiedlich gestaltet werden. Je nach Jahreszeit kann er eine Bildungsreise, ein Outdoor-Urlaub, eine Foto-Safari durch das San Luis Valley oder ein Aufenthalt auf einer familienfreundlichen Ranch sein. Wenn Sie wollen, ist er eines aber bestimmt immer: ein unvergessliches Erlebnis auf einer erstklassigen, fast 50.000 Hektar großen, authentischen Working Ranch mit über 1.000 Rindern und rund 2.000 Büffeln!

Die Zapata Ranch liegt im San Luis Valley, dem größten alpinen Talbecken der Welt, das sich auf einer durchschnittlichen Höhe von 2.300 Metern über eine Länge von rund 180 Kilometern und einer Breite von bis zu 90 Kilometern erstreckt.

Dank der großen Anzahl und des vielfältigen Artenreichtums an wildlebenden Tieren wird das San Luis Valley auch die „Serengeti der Rocky Mountains“ genannt. Im nordöstlichen Teil des Hochtales liegt der Great Sand Dunes National Park. Die Sanddünen sind über 12.000 Jahre alt und bedecken eine Fläche von rund 80 km². Mit einer Höhe von bis zu 230 Metern sind die Dünen im Great Sand Dunes National Park die höchsten Dünen Nordamerikas und eines der Highlights im US-Bundesstaat Colorado. Die Bergketten von Sangre de Christo- und der San Isabel Mountains bilden mit ihren majestätischen Viertausendern den Rahmen für diese einmalige Landschaft und machen sie zugleich zu einer der spektakulärsten Regionen in ganz Nordamerika!

Die Zapata Ranch ist Eigentum der gemeinnützigen Naturschutzorganisation „The Nature Conservancy“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, besonders wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere aktiv zu schützen. Geführt wird die Ranch von Duke Phillips, einem Rancher in der dritten Generation, und seinem Team von echten Cowboys. Die Philosophie des Ranchteams ist es, durch eine nachhaltige Bewirtschaftung ihres Landes das Ökosystem zu stärken um so die Natur für die dort lebenden Menschen und Tiere erhalten zu können.

Wie auf fast allen authentischen Working Ranches gibt es auch auf der Zapata Ranch einen recht dynamischen Wochenverlauf. Er wird bestimmt von der Jahreszeit, der Witterung und dem Verhalten der Rinder und Büffel. Zu Beginn einer Woche nehmen sich die Cowboys viel Zeit, um jeden Gast mit der Rinder- bzw. Büffelarbeit und dem Umgang mit den Pferden vertraut zu machen. Das Reiten ist mit Abstand die Hauptaktivität auf der Ranch und Sie können im Durchschnitt zwischen 4 und 6 Stunden pro Tag reiten.